Skip to topic | Skip to bottom
Linux.WindowsFuerBekannter1.1 - 26 Jan 2007 - 20:35 - TWikiGuest? [Zum Ende]

Start of topic | Direkt zum Menü

Brennende Fenster - Windows für Bekannte

house-small.gif

eine Kurzgeschichte von Frank Burkhardt

Das Haus meines Kumpels ist abgebrannt. Er sieht's gelassen, kennt er doch mich und damit einen professionellen Maurer. Während wir leicht niedergeschlagen auf die meterhohen Flammen starren, meint er, dass er sich nicht unterkriegen läßt - ein neues Haus soll her.

Nun ist es nicht das erste Mal, dass sein Haus abbrennt. Es war aus unbehandeltem Holz - so wie schon das seiner Eltern und das von deren Eltern und so weiter. Es stand direkt neben einer Feuerwerkskörperfabrik und Nachbars Kinder lieben es zu zündeln. Auch wurde in sein Haus oft eingebrochen - trotz der schweren Eingangstür aus massivem Eichenholz. Das könnte auch daran liegen, dass diese kein Schloss hat - schliesslich müsste man sonst immer einen Schlüssel mit sich herrumtragen.

Sein Grundstück ist von einer dornigen Hecke umgeben, jedoch ist das Gartentor - wie auch die jetzt lichterloh brennende Eichenholztür - nicht verschliessbar. Da mein Kumpel gerne spart, waren ausserdem alle Aussenwände nur 5mm dick. Er hat mir erzählt, dass der letzte Einbrecher sie durch einen starken Husten bezwungen und anschliessend Wochen im Haus verbracht hat. Das stoerte meinen Kumpel nicht - Einbrecher würden in seinem Haus ja eh' nichts wertvolles finden. Mein Einwand, dass ein Einbrecher ja all seine privatesten Dinge sehen könnte (Pornosammlung, Bank-Zugangsdaten, Tagebuch, ...) wurde belächelt. Kein Einbrecher würde sich für "Seinen Kram" interessieren, meinte er. Der Wiederspruch zwischen schwer beweglicher massiver Eingangstür, fehlenden Schlössern und den papierdünnen Wänden drumherum stört ihn übrigens nicht.

Einmal hat sich eine Bande von Strolchen bei ihm eingeschlichen und das Haus seines Nachbarn mit Luftballons voller Farbe beworfen. Da stand plötzlich die Polizei vor der Tür und argumentierte: "Die Ballons kamen aus ihrem Haus, also haben sie die Reinigung zu bezahlen" .

Doch was hat ein Holzhausneubau mit mir zu tun? Schliesslich bin ich Maurer. Er meint immer, ich wäre der beste Häuslebauer, den er kennt. Das Problem ist nur, ich hab' keine Ahnung von Holz und haue mir jedes Mal mit dem Hammer auf die Finger, wenn ich einen Nagel versenke. Ich versuche ihn - wie jedes Mal - zu überzeugen, dass ein richtiges gemauertes Haus viel sicherer und deutlich länger haltbar wäre. Für ein solches Haus hätte ich sogar noch eine Eingangstür mit Schloss . Schlimm ist ausserdem, dass er sich sein Holz immer von irgendwo zusammenklaut. Ich hätte dagegen einen endlosen Vorrat an Ziegeln und Mörtel - alle nicht vom Laster gefallen. Aber er mag halt Holz lieber und belächelt die komischen kauze, die - wie auch ich - alternative Materialien für ihre Häuser verwenden.

Während sich sein Nachbar zu uns gesellt - die Farbattacke hat er ihm noch nicht verziehen - und auf sein ebenfalls brennendes Haus blickt, meint mein Kumpel "Alle anderen haben doch auch Holzhäuser." . Er gesteht die gelegentlichen Brände als ein Problem des Baumaterials ein, jedoch kann man damit leben - die Umgewöhnung auf ein gemauertes Haus wäre viel aufwendiger, als gelegentlich ein neues zu bauen.

Letztendlich lasse ich mich dann doch breitschlagen. Ich schraube, nagele und leime mit ihm (die meiste Arbeit mache wie immer ich) ein neues Holzhaus zusammen - wohl wissend, dass dieses schon bald wieder in Flammen stehen wird.

Hat zwei Daumen und muss dann wieder Feuerwehr spielen: ... Ich.
[Zurück zum Start]


Aktuelle Wiki-Seite: Linux > WindowsFuerBekannte

[Zurück zum Start]